· 

HERBSTBINGO FÜR KIDS (MIT DRUCKVORLAGE)

Die Blätter rascheln, es riecht nach Herbst... Was gibt es jetzt schöneres als einen langen Waldspaziergang mit der ganzen Familie? Damit die Minis während des Spaziergangs etwas zu tun haben und mit offenen Entdeckeraugen durch die Natur toben, könnt Ihr beim nächsten Ausflug in Wald und Felder ein kleines Spiel spielen: beim "Herbstbingo" lasst Ihr Eure Kleinen Schätze aus der Natur suchen. So simpel wie es klingt ist es auch: Entsprechend verschiedener Bilder sollen die passenden Objekte in der Natur gesammelt und richtig in ein Behältnis einsortiert werden. Vielleicht winkt ja als Belohnung zuhause ein warmer Kakao oder einmal vorlesen mit Mama?

Damit Ihr das Herbstbingo auch ganz spontan veranstalten könnt, haben wir Euch für die nächste Schatzsuche eine Vorlage erstellt. Und die zu suchenden Schätze wie Kastanien, bunte Blätter oder Hagebuttenzweige sortieren wir einfach in einen leeren Eierkarton ein. Den hat man schließlich fast immer zu Hause. Und es kann losgehen!

SO GEHT DAS HERBSTBINGO:

  • Druckt einfach die folgende Druckvorlage aus (am besten in Farbe) und trennt den unteren Teil ab.
  • Mit etwas Kleber wird dieser Teil nun auf der Deckelinnenseite eines leeren Eierkartons befestigt.
  • Und schon kann es losgehen: in den Eiermulden können nun die Schätze anhand der jeweiligen Bilder gesammelt werden. Steine, Stöckchen oder Blätter sind hier gut aufgehoben und können einfach nach Hause transportiert werden!

Natürlich lässt das Herbstbingo auch Platz für andere spannende Objekte aus der Natur. Wenn sich z. B. kein Hagebuttenstrauch findet, kann dieser vielleicht durch ein leuchtend rotes Blatt getauscht werden. Und wer keine Ahornsamen findet, ersetzt sie durch eine schöne gelbe Blüte. So lässt sich das Herbstbingo auch wunderbar mit den etwas Kleineren spielen. 

Wir wünschen Euch viel Spaß bei der Schatzsuche!

© Bilder: oneLITTLEyear, Druckvorlage: Alexandra Weinig

LEST AUCH:


Über mich

Alexandra Weinig

Hallo, ich bin Alex, und ich bin erst kürzlich dem Mamaclub beigetreten. Zusammen mit Mann und Minimädchen bin ich aufs Land gezogen und versuche die Schläfchen zu nutzen, um mich kreativ auszuleben. Eigentlich bin ich nämlich Lehrerin für Kunst.

Schön, dass Ihr da seid!



vorheriger ARTIKEL >>>

Kommentar schreiben

Kommentare: 0